Was ist eine Schweizer Kante?

Daniel Lundgrün

December 20, 2023

Startseite

>

Ratgeber

>

Was ist eine Schweizer Kante?

Was ist eine Schweizer Kante?

Tischplatten aus Massivholz können sehr unterschiedlich gebaut sein. In vielen Fällen sind die Unterschiede klein und lassen sich auf den ersten Blick kaum erkennen. Allerdings machen gerade diese kleinen Details ein Möbelstück aus echtem Holz so spannend. Bei Tischen kommt es unter anderem auf die Gestaltung der Tischkantenform an. Diese kann gerade oder rund sein. Daneben gibt es die sogenannte Baumkante und die Schweizer Kante.

Mit Letzterer befassen wir uns in diesem Artikel genauer. Wir verraten dir, was die Merkmale dieser Kantenform sind, wie sie hergestellt wird und wann sie sich für dich am besten eignet.

Tischler errichtet Schweizer Kante

Schweizer Kante – ein besonderes Design

Der Fachbegriff "Schweizer Kante" stammt aus dem Tischlereibetrieb und wird dort für die spezielle Bearbeitung des Holzes an einer Tischplatte bezeichnet. Durch sie bekommt die Tischkante eine besonders edle und filigrane Form. Synonyme für Schweizer Kante sind beispielsweise Facettenkante oder gefaste Kante.

Bei der Schweizer Kante handelt es sich um eine sich nach unten hin verjüngende Tischkante, die unter der Platte schräg nach unten verläuft. Dabei beträgt die Dicke der Tischkante oft nur wenige Millimeter, während sie zur Tischmitte hin kontinuierlich zur vollen Stärke anwächst. Die Stärke der Tischkante, der Winkel der Schräge und die Holzart können dabei variieren.

Das Besondere an Tischen mit Schweizer Kante ist, dass sie eine besondere Eleganz ausstrahlen. Ein Tisch aus Massivholz wirkt durch die filigrane Kante und die sanfte Schräge weniger wuchtig. Ein weiterer Aspekt ist die Tischform, da sich die Wirkung der Schweizer Kante, je nachdem, wie die Form des Tisches gestaltet ist, unterscheiden kann. Diese Formen kommen dabei infrage:

  • klassische, eckige Form: stilvolle, schwebende Tafel. Die Ecken betonen die Tischkanten zusätzlich und sorgen so dafür, dass diese mehr in den Vordergrund rücken.

  • runder Esstisch: erinnert etwas an ein UFO und ist ebenfalls sehr elegant. Durch die Rundung wird die Leichtigkeit der Tischkante optimal betont. Es entsteht ein zeitloses Möbelstück, welches zu jeder beliebigen Inneneinrichtung passt.

Gut zu wissen: Der Winkel ist bei der Schweizer Kante nicht genormt, liegt aber im Normalfall zwischen 25° und 45°.

Informationen zur Schweizer Kante

Möbel mit Schweizer Kante

Die Schweizer Kante lässt sich am besten bei Tischen aus Massivholz anwenden. An dünnen Holzplatten entfaltet sie wiederum nur wenig Wirkung. Holztische mit normaler oder überdurchschnittlicher Plattenstärke sind optimal für Schweizer Kanten geeignet. Dem Verwendungszweck der Tische sind dabei keine Grenzen gesetzt: Couchtische, Schreibtische oder klassische Esstische lassen sich gleichermaßen mit der Schweizer Kante veredeln und machen in deinen Räumen viel her. Für noch mehr Anregungen findest du hier verschiedene Tischplatten im Überblick.

Doch das war noch nicht alles, denn auch an Bänken, Stühlen oder Glas kommen Facettenkanten zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein Design, welches zurzeit voll im Trend liegt und deswegen auch in moderner Inneneinrichtung Anwendung findet.

Übersicht der Kantenformen

Wie du nun weißt, ist die Schweizer Kante eine tolle Möglichkeit, um die Optik eines Tisches aufzuwerten. Daneben gibt es aber noch zahlreiche andere Kantenformen, über die wir dir hier einen kurzen Überblick geben möchten:

  1. gerade Kante: Tischkante im 90° Winkel und die gängigste Tischkantenform

  2. abgerundete Kante: oben gerade, nach untenhin abgerundet

  3. Baumkante/Waldkante/Live Edge: naturbelassene Baumkante, bei der das Holz im welligen Naturzustand belassen wird

  4. gedrehte Kante: Tischkante ändert sich in ihrem Verlauf von abgeschrägten Ecken bis hin zur geraden Mitte

  5. gerundete Kante: durchgehende Rundung

  6. Schweizer Kante: oben gerade, nach unten hin verjüngt

Wenn du vor der Wahl eines geeigneten Tisches für dich stehst, solltest du deinen Geschmack entscheiden lassen. Achte auch auf deine bisherige Inneneinrichtung und versuche bestenfalls ein Möbelstück zu finden, welches sich optisch gut in diese einfügt.

Tischverlängerung mit Schweizer Kante?

Wenn dein Tisch nicht lang genug ist, weil du häufig Gäste einladen möchtest oder deine Familie sehr groß ist, dann solltest du einen ausziehbaren Esstisch erwerben. Eine Möglichkeit stellt dabei die Erweiterung der Tischlänge mittels individueller Tischverlängerung dar.

Allerdings solltest du wissen, dass eine Verlängerung der Tischplatte nur bedingt möglich ist, wenn diese eine Schweizer Kante haben soll. Das liegt daran, dass die Kanten ohne ein Abschneiden der Schweizer Kante nicht so leicht ineinandergreifen können. Möchtest du dennoch von einer individuellen Tischverlängerung mit Schweizer Kante profitieren, solltest du dich an Experten wenden.

Anleitung zur Schweizer Kante

Grundsätzlich ist es möglich, eine Schweizer Kante auch selbst herzustellen. Dazu geben wir dir hier eine hilfreiche Anleitung. Achte jedoch immer auf die Arbeitssicherheit, um deine Gesundheit zu schützen. Das benötigst du zur Umsetzung:

  • Werkzeuge: Handhobel und Multischleifer

  • Materialien: Tischplatte aus Massivholz mit mindestens 30 Millimeter Stärke.

  • Hilfsmittel: Arbeitstisch, Bleistift, Maßband, Zollstock oder Linienlaser mit integriertem Maßband, Winkelmesser, Schleifpapier für Multischleifer

Hast du alles zusammengetragen, kannst du auch schon mit dem ersten Schritt beginnen:

  1. Vorbereitung: Zum Herstellen der Schweizer Kante benötigst du eine Massivholzplatte, die mindestens eine Stärke von 30 mm aufweist. Befinden sich an der Platte bereits Tischbeine, weil du beispielsweise einen schon fertig gebauten Holztisch bearbeiten möchtest, solltest du diese jetzt entfernen. Wichtig ist auch, dass du die Tischplatte an deinem Arbeitstisch fixierst. So kann sie beim Bearbeiten nicht wegrutschen.

  2. Herstellung der Schweizer Tischkante: Wenn du bereits über handwerkliche Erfahrung verfügst, wird es nicht schwer für dich sein, eine Schweizer Kante selbst herzustellen. Dafür solltest du dein Werkzeug gut beherrschen. Nutze am besten einen Handhobel. Zeichne zunächst mithilfe des Winkelmessers die entsprechenden Winkel an deiner Tischplatte an. Füge Maßlinien hinzu, um dich besser orientieren zu können. Da der Winkel bei der Schweizer Kante nicht genormt ist, kannst du dich selbst für einen entscheiden. Optimal sind beispielsweise 28°. Durch die Maßlinien weißt du später genau, wo die Hobelfläche beginnt und endet. Nun kannst du mit dem Hobeln beginnen. Probiere dich vorher am besten an alten Holzstücken aus, falls du noch keine Erfahrung mit dem Handhobel haben solltest.

  3. letzter Schliff: Ist die Tischkante zu deiner Zufriedenheit abgeschrägt, solltest du sie im letzten Schritt mit dem Schleifgerät bearbeiten. Dabei musst du aufpassen, dass die Kanten keine Rundung annehmen, weil es sich in dem Fall nicht mehr um eine Schweizer Kante handeln würde.

FAQ

Ein Tisch aus Massivholz macht viel her. Die Form der Kanten spielt dabei eine maßgebliche Rolle. Hast du dich schon mal gefragt, weshalb es eigentlich Schweizer Kante genannt wird? Und ab wann spricht man im Handwerk von einer? In diesem Bereich beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema.

Warum heißt es Schweizer Kante?

Der Begriff "Schweizer Kante" stammt aus dem Handwerk und ist dort ein Fachausdruck für eine spezielle Holzbearbeitung bei Tischplatten. Durch sie wird die Tischkante in eine edle und filigrane Form gebracht.

Wann wird von einer Schweizer Kante gesprochen?

Bei Schweizer Kanten handelt es sich um eine spezielle Form der Tischkante. Diese wird dabei von der Oberkante der Tischplatte an nach unten zur Mitte hin abgeschrägt. Man kann sagen, dass sich die Tischplatte nach unten verjüngt. Der Winkel, in dem sich die Schweizer Kante befinden kann, ist nicht genormt.

Welche Tischkanten gibt es?

Neben der Schweizer Kante gibt es noch zahlreiche andere Formen von Tischkanten, wie die gerade Tischkante, gerundete Kante, abgerundete Kante, schräge Kante und Baumkante.

Fazit

Massive Holztische machen in jedem Raum viel her. Sie strahlen Natürlichkeit aus, haben eine angenehme Haptik und riechen gut. Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten ergeben sich zum Beispiel anhand der Tischkantenform. Diese kann entweder klassisch gerade, abgerundet oder naturbelassen sein.

Eine besonders edle Variante der Tischkantenform ist die sogenannte Schweizer Kante. Dieser aus dem Handwerk stammende Fachbegriff steht für eine sich nach unten verjüngende Tischkante. Entscheidend für das Erscheinungsbild des Möbelstücks ist aber auch die Holzart. Eine Schweizer Kante kannst du selbst herstellen, wenn du über das notwendige handwerkliche Geschick verfügst.

Individuelle

Tischplatten

und Holztische

nach mass

Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Vestibulum sit amet hendrerit tellus. Suspendisse rutrum consequat turpis, eget consequat justo pretium quis. Donec id elit ullamcorper odio viverra rhoncus.

Konfigurator auswählen